Kampfansage von Kim Jong Un Nordkorea will stärkste Atommacht der Welt werden

Maßlose Drohungen aus Nordkorea ist die Welt gewohnt. Jetzt provoziert Staatschef Kim Jong Un erneut mit seinen Aufrüstungsplänen: Das Endziel seines Landes sei, »die absolut stärksten Streitkräfte der Welt« zu besitzen.
Kim Jong Un bei der Inspektion einer nordkoreanischen Interkontinentalrakete in Pjöngjang

Kim Jong Un bei der Inspektion einer nordkoreanischen Interkontinentalrakete in Pjöngjang

Foto: Office of the Norh Korean Government / UPI Photo / IMAGO

Nordkoreas Herrscher Kim Jong Un will sein Land zur stärksten Atommacht der Welt ausbauen. Kim habe erklärt, dass der Aufbau der Nuklearstreitkräfte das wichtigste Ziel sei, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA am Sonntag (Ortszeit).

»Das Endziel ist der Besitz der stärksten strategischen Streitkräfte der Welt, der absolut stärksten Streitkräfte, die es in diesem Jahrhundert noch nie gegeben hat«, sagte Kim.

Der jüngste Test einer Langstreckenrakete hätte gezeigt, dass Nordkorea über die maßgeblichen Fertigkeiten zum Aufbau der stärksten Armee der Welt verfüge. Er bezeichnete die Rakete Hwasong-17 als die stärkste strategische Waffe der Welt.

Sie zeige die Entschlossenheit und Fähigkeit Nordkoreas, die stärkste Armee der Welt aufzubauen. Wissenschaftler hätten einen »wunderbaren Sprung in der Entwicklung der Technologie zur Montage von Nuklearsprengköpfen auf ballistischen Raketen gemacht«, sagte Kim weiter, ohne Details zu nennen.

ktz/Reuters

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.