»Inakzeptabel, empörend und gesetzeswidrig« Journalisten in Ungarn verurteilen mutmaßliche Überwachung durch Cyberwaffe »Pegasus«

Auf Zehntausenden Smartphones weltweit war die Spähsoftware »Pegasus« installiert, in Ungarn wurden offenbar mehrere Journalisten überwacht. Nun fordern die Betroffenen Aufklärung. Der Außenminister streitet indes eine Beteiligung der Regierung ab.
Ungarns Außenminister Péter Szijjártó

Ungarns Außenminister Péter Szijjártó

Foto: FEHIM DEMIR / EPA
fek/dpa/AFP