Elizabeth II. Queen kritisiert Tatenlosigkeit führender Politiker in der Klimakrise

In wenigen Wochen findet in Glasgow die Weltklimakonferenz statt – doch aus Sicht der Queen interessiert es die Staatschefs der Welt kaum. Ihre Kritik war allerdings gar nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.
Queen Elizabeth II. in Cardiff

Queen Elizabeth II. in Cardiff

Foto:

GEOFF CADDICK / AFP

Queen Elizabeth II. hat die Staats- und Regierungschefs der Welt für ihr zögerliches Handeln in der Klimakrise kritisiert. Sie sei »genervt« von jenen, die »reden, aber nicht handeln«, sagte die britische Königin am Rande der Eröffnung des walisischen Parlaments in Cardiff.

Die Aussage war keine offizielle Einlassung der Queen, sondern entstammt einem gemeinsamen Gespräch mit der Abgeordneten Elin Jones und Herzogin Camilla. Das Gespräch war im Livestreams zur Parlamentseröffnung zu hören.

»Wir wissen nur von jenen, die nicht kommen«

Die Queen bezog sich in ihrer Kritik auf die Uno-Klimakonferenz COP26, die Ende Oktober im schottischen Glasgow stattfindet. Sie höre viel über die Konferenz, aber wisse immer noch nicht, wer komme. »Wir wissen nur von jenen, die nicht kommen«, sagte Queen Elizabeth II. über führende Politiker, die ihre Teilnahme bereits abgesagt hätten.

Die Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow gilt als wichtiger Meilenstein für die internationale Klimapolitik. Vereinbarungen des Pariser Klimaabkommens von 2015 sollen bekräftigt werden – zudem soll es um die konkrete weitere Umsetzung des Abkommens gehen. Neben der Queen haben sich Prinz William, Herzogin Kate, Williams Vater Prinz Charles und Herzogin Camilla angekündigt.

Erst am Donnerstag hatte Prinz William mehr Engagement beim Klimaschutz angemahnt. Anlässlich des jüngsten Weltraumfluges von Amazon-Chef Jeff Bezos' Raumfahrtfirma Blue Origin sagte William, es gebe »fundamentale Fragen« hinsichtlich des CO₂-Ausstoßes von Flügen in den Weltraum. Wichtiger, als nach bewohnbaren Planeten im Weltall zu suchen, sei die Suche nach Lösungen für den Klimawandel, so Prinz William weiter. »Die schlauesten Köpfe der Welt sollten sich darauf konzentrieren, diesen Planeten zu reparieren, statt zu versuchen, den nächsten Ort zu finden, an den man gehen kann, um dort zu leben«, sagte der Prinz der BBC.

mrc
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.