Rassismus-Debatte in den USA Eliteuni Princeton benennt Institut um

2016 blieben Proteste noch folgenlos, der Tod von George Floyd brachte ein Umdenken: Ex-US-Präsident Woodrow Wilson ist nicht mehr Namensgeber des Politik-Instituts in Princeton. Die Uni räumte Fehler ein.
Das umbenannte "Princeton School of Public and International Affairs" (Archivbild)

Das umbenannte "Princeton School of Public and International Affairs" (Archivbild)

Foto: Mel Evans/ AP
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

ngo/AP/dpa
Mehr lesen über