Krise am Schwarzen Meer Auf der Krim wird das Trinkwasser knapp

Es regnet seit Jahren kaum und aus der Ukraine fließt fast nichts nach: Eine Wassernot bedroht die Bewohner der Krim am Schwarzen Meer. Der Mangel ist eine Folge der Annexion der Halbinsel durch Russland.
Die Krim-Brücke zwischen der Halbinsel und dem russischen Festland

Die Krim-Brücke zwischen der Halbinsel und dem russischen Festland

Foto: Ulf Mauder/DPA
ire/mrc/dpa