Kundgebung für ermordeten Kremlkritiker Nemzow "Hände weg von der Verfassung"

Gedenken an Boris Nemzow: Zehntausende Menschen versammelten sich in Moskau, um an den ermordeten Kremlkritiker zu erinnern - und protestierten auch gegen die geplante Verfassungsreform von Wladimir Putin.
Von Christina Hebel, Moskau
Demonstranten in Moskau: Erinnern an Boris Nemzow, der vor fünf Jahren vor dem Kreml erschossen wurde

Demonstranten in Moskau: Erinnern an Boris Nemzow, der vor fünf Jahren vor dem Kreml erschossen wurde

Foto: SHAMIL ZHUMATOV/ REUTERS
Oppositionspolitiker und Nemzow-Weggefährte Ilja Jaschin: "Putin muss zu zurücktreten"

Oppositionspolitiker und Nemzow-Weggefährte Ilja Jaschin: "Putin muss zu zurücktreten"

Foto: SHAMIL ZHUMATOV/ REUTERS
Mit EU-Flagge und Ukraine-Fahne durchs Zentrum von Moskau: Zehntausende erinnern an Boris Nemzow

Mit EU-Flagge und Ukraine-Fahne durchs Zentrum von Moskau: Zehntausende erinnern an Boris Nemzow

Foto: SHAMIL ZHUMATOV/ REUTERS
Mitarbeit: Alexander Chernyshev