Russisches Kernkraftwerk Rostow Reaktorblock nach Zwischenfall abgeschaltet

Im Süden Russlands musste ein Reaktorblock vom Netz genommen werden. Aus einem defekten Rohr war Dampf ausgetreten. Radioaktive Verseuchung ist nach Angaben des Betreibers nicht zu befürchten.
Das Kernkraftwerk Rostow hat vier Reaktorblöcke

Das Kernkraftwerk Rostow hat vier Reaktorblöcke

Foto: Rosenergoatom Concern Press Service / picture alliance / Globallookpress.com
muk/dpa
Mehr lesen über