Drogenproblem auf Sansibar Sonne, Strand und Heroin

Auf Sansibar wird tonnenweise Heroin umgesetzt. Die Droge ist billig und leicht zu bekommen, viele Einheimische sind süchtig. Lange Zeit wurden sie als Aussätzige behandelt - bis sie anfingen, sich selbst zu helfen.
Auf Sansibar, Tansania, hat sich ein stabiles Drogenkartell etabliert

Auf Sansibar, Tansania, hat sich ein stabiles Drogenkartell etabliert

Foto: GULSHAN KHAN / AFP
Globale Gesellschaft
Alle Artikel
Eddy im Tent Sober House auf Sansibar

Eddy im Tent Sober House auf Sansibar

Foto: Astrid Benölken
Sober House auf Sansibar

Sober House auf Sansibar

Foto: Astrid Benölken
Abdulrahman Abdullah, 38 leitet das Tent Sober House

Abdulrahman Abdullah, 38 leitet das Tent Sober House

Foto: Astrid Benölken
Strand von Sansibar

Strand von Sansibar

Foto: TOLGA BOZOGLU / EPA
Gebet an der Außenwand eines Sober Houses

Gebet an der Außenwand eines Sober Houses

Foto: Astrid Benölken
Stonetown auf Sansibar: Seit etwa drei Jahren kann auf Sansibar ein Entzug eine Alternative für eine Gefängnisstrafe sein

Stonetown auf Sansibar: Seit etwa drei Jahren kann auf Sansibar ein Entzug eine Alternative für eine Gefängnisstrafe sein

Foto: Andrew Aitchison / In Pictures via Getty Images

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft