Folgeschäden nach Nowitschok-Anschlag Sergej Skripal leidet an Atemnot

Mehr als zwei Jahre nach dem Giftanschlag von Salisbury hat der frühere britisch-russische Doppelagent Sergej Skripal noch immer mit den Folgen zu kämpfen. So erzählt es seine Tochter im Gespräch mit einer Verwandten.
Julia und Sergej Skripal (Archivfoto von 2018)

Julia und Sergej Skripal (Archivfoto von 2018)

Foto: imago/ Russian Look
esc