Ausschreitungen in Südafrika Zehn Menschen sterben bei Plünderung von Einkaufszentrum

Die Gewalt in Südafrika hört nicht auf. Behörden zufolge sind bereits 45 Menschen bei den Protesten nach der Inhaftierung von Ex-Präsident Jacob Zuma ums Leben gekommen. Vielerorts patrouillieren Soldaten.
Südafrikanisches Militär im Johannesburger Vorort Soweto

Südafrikanisches Militär im Johannesburger Vorort Soweto

Foto: SIPHIWE SIBEKO / REUTERS
Demonstranten laufen in Johannesburg weg, nachdem die Polizei Tränengas eingesetzt hat

Demonstranten laufen in Johannesburg weg, nachdem die Polizei Tränengas eingesetzt hat

Foto: Yeshiel / dpa
Jacob Zuma war von 2009 bis 2018 Präsident von Südafrika. Hier spricht er in seinem Haus in der Provinz KwaZulu-Natal

Jacob Zuma war von 2009 bis 2018 Präsident von Südafrika. Hier spricht er in seinem Haus in der Provinz KwaZulu-Natal

Foto: Shiraaz Mohamed / dpa
Soldaten vor zerstörten Geldautomaten in Soweto

Soldaten vor zerstörten Geldautomaten in Soweto

Foto: SIPHIWE SIBEKO / REUTERS
lau/AFP/dpa