Angriffe nahe Damaksus Syrische Luftabwehr fängt israelische Raketen ab

Israelische Luftangriffe auf Ziele in Syrien sind nicht selten. Jetzt berichtet die Regierung in Damaskus, Raketen des Nachbarstaates abgewehrt zu haben.
Israelische Soldaten blicken von den Golanhöhen auf Syrien (Archivbild)

Israelische Soldaten blicken von den Golanhöhen auf Syrien (Archivbild)


Foto: RONEN ZVULUN/ REUTERS

Die syrische Luftabwehr hat nach Angaben der dortigen Regierung mehrere Raketen Israels nahe Damaskus abgefangen. Israel hat demnach von den Golanhöhen aus am Sonntagabend Ziele in der Umgebung der syrischen Hauptstadt angegriffen.

Laut der Nachrichtenagentur dpa gab es zunächst keine Berichte über Opfer oder Schäden. Israel gab zunächst keinen Kommentar ab.

Israel greift regelmäßig Ziele in Syrien an. Diese Angriffe richten sich häufig gegen pro-iranische Milizen. Israel will in dem benachbarten Bürgerkriegsland den militärischen Einfluss Irans zurückdrängen, der mit der Regierung in Damaskus verbündet ist.

Israel vermutet auch, dass Iran hinter der Explosion auf dem Frachtschiff einer israelischen Firma im Golf von Oman vor wenigen Tagen steckt. Dabei war es auf der »Helios Ray« zu einer Explosion gekommen, die unter Flagge der Bahamas fährt und auf dem Weg von Saudi-Arabien nach Singapur unterwegs war. Diese Einschätzung müsse aber »weiter geprüft« werden, hatte der israelische Verteidigungsminister Benny Gantz am Samstagabend gesagt.

bah/dpa/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.