Diplomatische Annäherung Vereinigte Arabische Emirate eröffnen Botschaft in Israel

Israel betreibt seit Ende Juni erstmals eine Auslandsvertretung in den Emiraten. Nun gibt es in Tel Aviv das Gegenstück. Israels neuer Präsident Izchak Herzog spricht von einem »wichtigen Schritt«.
Israels Präsident Izchak Herzog und der neue Botschafter der VAE, Mohammed al-Chadscha, bei der Eröffnungszeremonie in Tel Aviv

Israels Präsident Izchak Herzog und der neue Botschafter der VAE, Mohammed al-Chadscha, bei der Eröffnungszeremonie in Tel Aviv

Foto: AMIR COHEN / REUTERS

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sind nun auch diplomatisch in Israel vertreten. In Tel Aviv wurde die Botschaft des Landes eröffnet. Botschafter Mohammed al-Chadscha hisste die Flagge vor dem Gebäude der Tel Aviver Börse, in der die neue Auslandsvertretung des Golfstaates sitzt.

Auch Israels neuer Präsident Izchak Herzog war bei der Zeremonie anwesend. Er nannte die Eröffnung einen »wichtigen Schritt für den gesamten Nahen Osten«.

Im Juni hatte Israel in Abu Dhabi erstmals eine Botschaft in der Golfregion eröffnet, in Dubai gibt es zudem ein Generalkonsulat. Zur Eröffnung war mit Außenminister Jair Lapid zudem erstmals ein Außenminister Israels in die VAE gereist. Bei der Eröffnung hatte Lapid zu weiteren Annäherungen in der Region aufgerufen. »Israel will Frieden mit seinen Nachbarn. Mit all seinen Nachbarn«, sagte Lapid.

Die wechselseitige Eröffnung der Auslandsvertretungen ist das Ergebnis jahrelanger diplomatischer Bemühungen. Die meisten arabischen Länder weigerten sich über Jahrzehnte, Israel anzuerkennen. Zuletzt hatten jedoch mehrere Staaten, darunter etwa Bahrain, der Sudan und Marokko, ihre Beziehungen zu Israel normalisiert. Die Annäherung und mehrere Abkommen folgten nach Vermittlung der USA unter dem damaligen Präsidenten Donald Trump.

Israel und die VAE eint die Sorge über die Tätigkeiten Irans in der Region, hinter den Kulissen kooperieren die Staaten schon länger in Sicherheitsfragen. Aus der engeren Zusammenarbeit erhoffen sich beide Seiten nun weitere Vorteile für die wirtschaftliche Entwicklung. Die Länder hatten zuletzt auch direkte Flüge zueinander aufgenommen.

fek/Reuters/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.