Thailandurlaub in der Pandemie Das neue Leben der Masseurinnen vom Mai Khao Beach

An einem Strand auf Phuket breiten sechs Freundinnen endlich wieder ihre Massagematten aus. Eine Stunde, 7 Euro – fast wie früher, vor der Pandemie. Nur: Es kommt niemand.
Von Phuket berichtet Maria Stöhr
Die Massagehütten der sechs Masseurinnen am Mai Khao Beach, Phuket

Die Massagehütten der sechs Masseurinnen am Mai Khao Beach, Phuket

Foto: Karl Vandenhole / DER SPIEGEL
Globale Gesellschaft
Alle Artikel
Die Freundinnen an ihrer Massagehütte am Strand: keine Kundschaft

Die Freundinnen an ihrer Massagehütte am Strand: keine Kundschaft

Foto: Maria Stöhr / DER SPIEGEL
Wer hätte gedacht, dass der schönste Arbeitsplatz der Welt mal nichts mehr wert sein würde, weil ein Virus die Gesetze der Welt aushebelt?
Nana und Maitai beim Frühstück. Auch um Geld zu sparen, bringen die Freundinnen die meisten Speisen von zu Hause mit, manches kaufen sie an der Straße

Nana und Maitai beim Frühstück. Auch um Geld zu sparen, bringen die Freundinnen die meisten Speisen von zu Hause mit, manches kaufen sie an der Straße

Foto: Karl Vandenhole / DER SPIEGEL
Früher, sagt Bo, seien die acht Liegen von acht Uhr morgens bis neun Uhr abends belegt gewesen

Früher, sagt Bo, seien die acht Liegen von acht Uhr morgens bis neun Uhr abends belegt gewesen

Foto: Maria Stöhr / DER SPIEGEL
Bo sagt, sie kehre seit der Coronakrise an vielen Tag ohne Verdienst nach Hause

Bo sagt, sie kehre seit der Coronakrise an vielen Tag ohne Verdienst nach Hause

Foto: Karl Vandenhole / DER SPIEGEL

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft