Syrienkrieg Erdogan winkt Flüchtlinge nach Europa durch

Der türkische Präsident Erdogan will die EU zur Zusammenarbeit in Idlib zwingen, sein Druckmittel: Flüchtlinge. An der griechischen Grenze spielen sich dramatische Szenen ab.
Mit Gratis-Bussen an die Grenze: Geflüchtete am Freitagmorgen in Istanbul

Mit Gratis-Bussen an die Grenze: Geflüchtete am Freitagmorgen in Istanbul

Foto: AFP
Globale Gesellschaft
Alle Artikel
Niemand darf durchkommen

Auftrag an die griechischen Grenzer

Als Druckmittel missbraucht: Viele der Männer und Frauen sind aus Syrien in die Türkei geflohen, jetzt wollen sie weiter

Als Druckmittel missbraucht: Viele der Männer und Frauen sind aus Syrien in die Türkei geflohen, jetzt wollen sie weiter

Foto: -/ AFP
Die bewusst lancierte Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer
"Wir können sie nicht mehr aufhalten": Migranten vor einem türkischen Wachturm in der Provinz Edirne

"Wir können sie nicht mehr aufhalten": Migranten vor einem türkischen Wachturm in der Provinz Edirne

Foto: OZAN KOSE/ AFP
Erst die Migrantentracks reißen Europa aus der Lethargie
Vorbereitungen für die Nacht im Freien: Geflüchtete an der Grenze zu Griechenland

Vorbereitungen für die Nacht im Freien: Geflüchtete an der Grenze zu Griechenland

Foto: OZAN KOSE/ AFP
Erdogan hat sich im Syrienkrieg in eine Sackgasse manövriert
Endstation am Stacheldraht: Dramatische Szenen an der Grenze zu Griechenland

Endstation am Stacheldraht: Dramatische Szenen an der Grenze zu Griechenland

Foto: Osman Orsal/ Getty Images
Grenzschutz maximiert: Migranten vor dem Zaun, der Europa von der Türkei trennt

Grenzschutz maximiert: Migranten vor dem Zaun, der Europa von der Türkei trennt

Foto: Osman Orsal/ Getty Images
Endlich sind wir frei

Ahmad bei seiner Ankunft auf Lesbos

Ankunft unter Tränen: Afghanische Flüchtlinge haben es nach Lesbos geschafft

Ankunft unter Tränen: Afghanische Flüchtlinge haben es nach Lesbos geschafft

Foto: ARIS MESSINIS/ AFP

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft