Staatsstreich des Präsidenten Tunesiens junge Demokratie steht auf der Kippe

Die Wirtschaft liegt am Boden, Corona hat die Not noch verschärft: Viele Tunesier bejubeln deshalb den Putsch ihres Präsidenten. Doch die unterlegenen Islamisten werden kaum aufgeben.
Von Monika Bolliger und Mirco Keilberth
Demonstranten in der Hauptstadt Tunis am Sonntag: Die Menschen sind wütend über den wirtschaftlichen Niedergang

Demonstranten in der Hauptstadt Tunis am Sonntag: Die Menschen sind wütend über den wirtschaftlichen Niedergang

Foto: Hassene Dridi / AP
Jubel für den Präsidenten: Demonstrant auf dem Parlamentsgebäude in Tunis

Jubel für den Präsidenten: Demonstrant auf dem Parlamentsgebäude in Tunis

Foto: STR / EPA-EFE