Wahlen in Uganda Langzeitherrscher Museveni zum Sieger erklärt, Gegner spricht von »Manipulation«

Bei den Präsidentschaftswahlen in Uganda wird Langzeitherrscher Yoweri Museveni offiziell im Amt bestätigt. Herausforderer Bobi Wine zweifelt das Ergebnis an – und berichtet, vom Militär festgesetzt zu sein.
Ein zerknüllter Wahlflyer zeigt den Präsidenten Yoweri Museveni

Ein zerknüllter Wahlflyer zeigt den Präsidenten Yoweri Museveni

Foto: YASUYOSHI CHIBA / AFP
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

mrc/AFP/Reuters