Russische Aggression USA verlegen Flugzeuge für elektronischen Kampf nach Deutschland

Die US-Marine will sechs Kampfflugzeuge und 240 Soldaten nach Rheinland-Pfalz schicken. Sie sollen der Abschreckung Russlands dienen, nicht aber im Kampf.
US-Kampfflugzeug vom Typ Boeing »EA-18 Growler«

US-Kampfflugzeug vom Typ Boeing »EA-18 Growler«

Foto: Marijan Murat / dpa

Die US-Streitkräfte verlegen angesichts des russischen Angriffskriegs in der Ukraine sechs Flugzeuge zur elektronischen Kampfführung nach Deutschland. Die sechs Boeing-Kampfflugzeuge der US-Marine vom Typ »EA-18 Growler« würden mit rund 240 Soldaten aus den Vereinigten Staaten kommend auf den Stützpunkt Spangdahlem in Rheinland-Pfalz verlegt, erklärte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, John Kirby, am Montag.

Kampfflugzeuge sollen Luftabwehr eines feindlichen Staats ausschalten

Die Kampfflugzeuge sind Kirby zufolge zum Beispiel von Nutzen, um die Luftabwehr eines feindlichen Staats auszuschalten. Kirby betonte, die Maschinen sollten nicht gegen russische Truppen in der Ukraine eingesetzt werden, sondern der Stärkung der Nato-Ostflanke und der Abschreckung gegenüber Russland dienen. Die Verlegung sei mit der deutschen Bundesregierung abgestimmt.

muk/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.