Uno-Sonderberichterstatter Vorgehen der Militärjunta in Myanmar ist »Massenmord«

Beim bislang blutigsten Tag der Proteste gegen die Militärregierung in Myanmar sind mindestens 114 Menschen gestorben – darunter auch Kinder. Der Uno-Sonderbeauftragte für das Land fordert ein beherztes Eingreifen.
Straßenblockaden, Schüsse, Tote: die Demonstrationen in Myanmar eskalieren

Straßenblockaden, Schüsse, Tote: die Demonstrationen in Myanmar eskalieren

Foto: Theint Mon Soe / dpa
sbo/dpa/RTR