Ungarn Budapest ärgert China und Orbán mit Straßennamen

Die Uiguren, Hongkong und der Dalai Lama: In Ungarns Hauptstadt Budapest gibt es jetzt Straßennamen, die China nicht gefallen dürften – und dem Rechtsnationalisten Orbán ebenso wenig.
Aktivisten zeigen in Budapest die tibetische Fahne vor der neuen Dalai-Lama-Straße

Aktivisten zeigen in Budapest die tibetische Fahne vor der neuen Dalai-Lama-Straße

Foto: ATTILA KISBENEDEK / AFP
als/dpa