Ex-"Index"-Chefredakteur Dull über Ungarn unter Orbán "Brutale Diffamierungskampagne"

Szabolcs Dull hat keinen Job mehr, weil er seinen Job gemacht hat: Der ungarische Journalist hat den Kampf um die Pressefreiheit vorerst gegen Premier Orbán verloren. Die Folgen sind unabsehbar.
Ein Interview von Walter Mayr
Journalisten haben es unter ihm immer schwerer: Ungarns Premier Viktor Orbán

Journalisten haben es unter ihm immer schwerer: Ungarns Premier Viktor Orbán

Foto: ATTILA KISBENEDEK/ AFP
"Die Werte, die wir bisher vertreten haben, werden wohl nicht mehr gelebt werden."

Szabolcs Dull