Klimapionierin So kämpft Eleni Myrivili darum, dass Athen bewohnbar bleibt

Wie kaum eine andere europäische Metropole leidet die griechische Hauptstadt unter den Klimawandel-Folgen. Als erste Chief Heat Officerin soll Eleni Myrivili dafür sorgen, dass sie trotz Hitzerekorden eine Zukunft hat.
Von Jan Petter und Nikos Pilos (Fotos), Athen
Eleni Myrivili ist Europas erste Chief-Heat-Officerin

Eleni Myrivili ist Europas erste Chief-Heat-Officerin

Foto: [M] Atlantic Council
Globale Gesellschaft
Alle Artikel
Die Athener Innenstadt soll in den kommenden Jahren grüner und verkehrsberuhigter werden. Doch inzwischen leiden auch die Bäume unter der Hitze, Pilzbefall und Krankheiten nehmen zu

Die Athener Innenstadt soll in den kommenden Jahren grüner und verkehrsberuhigter werden. Doch inzwischen leiden auch die Bäume unter der Hitze, Pilzbefall und Krankheiten nehmen zu

Foto: Nikos Pilos / DER SPIEGEL
Myrivili am »Great Walk« (Megalos Peripatos) – seitdem die Hauptstraße um drei Spuren reduziert wurde, hat sich der Fahrradverkehr im Zentrum verdreifacht

Myrivili am »Great Walk« (Megalos Peripatos) – seitdem die Hauptstraße um drei Spuren reduziert wurde, hat sich der Fahrradverkehr im Zentrum verdreifacht

Foto: Nikos Pilos / DER SPIEGEL
Myrivili in ihrem Homeoffice: »Städte sind heute wichtiger als nationale Regierungen oder Parteien. Wir müssen uns austauschen, um die Zukunft zu verändern«

Myrivili in ihrem Homeoffice: »Städte sind heute wichtiger als nationale Regierungen oder Parteien. Wir müssen uns austauschen, um die Zukunft zu verändern«

Foto: Nikos Pilos / DER SPIEGEL
Die sogenannten Polykatoikia prägen das Zentrum von Athen. Die großen Mehrfamilienhäuser sind das graue Erbe der Moderne, ihre Enge erschwert den Wandel im Zentrum

Die sogenannten Polykatoikia prägen das Zentrum von Athen. Die großen Mehrfamilienhäuser sind das graue Erbe der Moderne, ihre Enge erschwert den Wandel im Zentrum

Foto: Nikos Pilos / DER SPIEGEL

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft