Eklat bei Gesprächen über Rüstungskontrolle Unter falscher Flagge

Der US-Diplomat Billingslea ließ bei Abrüstungsverhandlungen mit Russland chinesische Fähnchen auf den Tisch stellen - eine Provokation. In Peking ist man wütend. Was steckt dahinter?
Von Christian Esch, Moskau
Diplomat auf Abwegen: US-Unterhändler Marshall Billingslea

Diplomat auf Abwegen: US-Unterhändler Marshall Billingslea

Foto: LEONHARD FOEGER/ REUTERS
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.