Newsblog zur US-Wahl Twitter will voreilige Wahlsieg-Tweets kennzeichnen

Donald Trump plant angeblich, den Wahlsieg bei einem Vorsprung früh für sich zu beanspruchen. Twitter will dann auf die offiziellen Ergebnisse verlinken. Und: Joe Biden verteidigt Anthony Fauci. Der Tag im Überblick.
Donald Trump: Twitter will die Fakten sprechen lassen

Donald Trump: Twitter will die Fakten sprechen lassen

Foto: Valentin Wolf/ imagebroker/ imago images
Auch Teile der Fifth Avenue wurden verbarrikadiert

Auch Teile der Fifth Avenue wurden verbarrikadiert

Foto:

TIMOTHY A. CLARY / AFP

Joe Biden (l.) und Donald Trump (r.) sind auf ihren abschließenden Wahlkampfreisen (Archivbild)

Joe Biden (l.) und Donald Trump (r.) sind auf ihren abschließenden Wahlkampfreisen (Archivbild)

Foto: ANGELA WEISS / AFP
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

ptz/hba/dpa/AFP/AP/Reuters