Nachwahlbefragung Wer für Trump stimmte, wer für Biden

Weiß, männlich, ungebildet: Diese Wählerklientel hat US-Präsident Trump auch diesmal mehrheitlich unterstützt. Welche Gruppen konnte Joe Biden aktivieren?
Woher kommen die Daten?

Das Umfrageinstitut Edison Research führt für mehrere US-Medien Nachwahlbefragungen durch, auch Exit Polls genannt. Dabei werden Wählerinnen und Wähler nach dem Verlassen des Wahllokals zufällig ausgewählt und zu ihrem Stimmverhalten befragt. Auch soziodemografische Merkmale wie Alter, Geschlecht oder Einkommen werden abgefragt. Dadurch lässt sich das unterschiedliche Wahlverhalten verschiedener Bevölkerungsgruppen nachvollziehen.

Das Verhalten von Menschen, die von der Möglichkeit einer vorzeitigen Stimmabgabe Gebrauch gemacht haben, wurde in den vergangenen Tagen und Wochen an den entsprechenden Wahllokalen abgefragt. Das Stimmverhalten von Briefwählern wurde durch Telefonumfragen ermittelt.

Nach Angaben von Edison Research sind in die derzeitigen Ergebnisse die Angaben von mehr als 15.000 Befragten eingeflossen.

Hinweis: Die Ergebnisse der Nachwahlbefragungen werden im Laufe des Tages wiederholt aktualisiert.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.