Sieg im Schlüsselstaat Warum Trump Florida gewann

Der größte Swing State schwingt zu Trump: Der US-Präsident gewinnt in Florida – nicht zuletzt mithilfe vieler Exilkubaner. Eine empfindliche, aber auch selbst verschuldete Niederlage für die Demokraten.
Aus Miami berichtet Marc Pitzke
Florida als Vorentscheidung? Jubelnde Exilkubaner in Miami

Florida als Vorentscheidung? Jubelnde Exilkubaner in Miami

Foto: MARCO BELLO / REUTERS
Bis zur letzten Stimme: Wahllokal in St. Petersburg, Florida

Bis zur letzten Stimme: Wahllokal in St. Petersburg, Florida

Foto: Scott Keeler / imago images/ZUMA Wire
"Tschüss, Don": Verfrühte Demokraten-Freude in Miami

"Tschüss, Don": Verfrühte Demokraten-Freude in Miami

Foto: MARCO BELLO / REUTERS
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

House of Cards: Stimmenauszählung in Palm Beach

House of Cards: Stimmenauszählung in Palm Beach

Foto: JOE SKIPPER / REUTERS
Trumps beste Freunde: Exilkubaner in Little Havana

Trumps beste Freunde: Exilkubaner in Little Havana

Foto: MARCO BELLO / REUTERS