20 Jahre nach 9/11 Biden lässt Freigabe geheimer Dokumente prüfen

20 Jahre nach den Anschlägen vom 11. September sollen bisher geheime Akten freigegeben werden. Angehörige von Opfern vermuten Beweise für eine Verstrickung von Saudi-Arabien in die Terrorattacken.
Terroranschlag am 11. September 2001 in New York (Archivbild)

Terroranschlag am 11. September 2001 in New York (Archivbild)

Foto: Hubert_Michael_Bösl/ picture-alliance / dpa
Anzeige
Sefan Aust, Cordt Schnibben (Hg.)

11. September: Geschichte eines Terrorangriffs

Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt, SPIEGEL
Seitenzahl (Print): 288
Für 6,99 € kaufen
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier
him/mfu/dpa/AFP/Reuters