Protest gegen Polizeigewalt und Rassismus USA kommen nicht zur Ruhe - 40 Städte verhängen Ausgangssperren

In den USA reißen Proteste gegen Polizeigewalt nach dem Tod von George Floyd nicht ab. 15 Bundesstaaten mobilisieren die Nationalgarde. US-Präsident Trump fordert von den Gouverneuren ein härteres Durchgreifen.
Polizisten im Einsatz in Boston: Im ganzen Land kommt es zu Ausschreitungen

Polizisten im Einsatz in Boston: Im ganzen Land kommt es zu Ausschreitungen

Foto: CJ GUNTHER/EPA-EFE/Shutterstock
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fotostrecke

Zorn auf den Straßen

Foto: Jake May/ AP
oka/dpa