Oberstes Gericht zur Präsidentschaftswahl US-Wahlleute sind an Mandat gebunden

Bei US-Präsidentschaftswahlen dürfen sich Wahlleute nicht frei für einen Kandidaten entscheiden, sie müssen sich an das Mandat ihres Bundesstaates halten. Das erklärte der Supreme Court. Konkret ging es um Fälle aus dem Jahr 2016.
Das Gebäude des Supreme Courts

Das Gebäude des Supreme Courts

Foto: Zach Gibson/ AFP
kfr/dpa/AFP