Nach Treffen mit Wladimir Putin Kiew meldet russischen Beschuss während Besuch von Uno-Chef

Erst am Dienstag hatte sich António Guterres mit Russlands Präsident Putin in Moskau getroffen. Zwei Tage später besucht er Kiew und wird Zeuge von russischen Raketenangriffen.
Uno-Chef António Guterres zu Besuch im ukrainischen Borodjanka in der Nähe von Kiew

Uno-Chef António Guterres zu Besuch im ukrainischen Borodjanka in der Nähe von Kiew

Foto: IMAGO/Miguel Gutierrez / IMAGO/Agencia EFE

Während des Besuchs von Uno-Generalsekretär António Guterres in Kiew ist die ukrainische Hauptstadt erstmals seit rund zwei Wochen mit Raketen beschossen worden. Bürgermeister Vitali Klitschko sprach im Online-Dienst Telegram von zwei russischen Angriffen im Stadtzentrum.

»Am Abend feuerte der Feind auf Kiew. Zwei Angriffe im Bezirk Schewschenkowsky«, schrieb Klitschko. Drei Verletzte seien ins Krankenhaus gebracht worden. »Die Rettungsdienste und Einsatzkräfte arbeiten vor Ort.« Nach Angaben des ukrainischen Katastrophenschutzes wurde bei dem Angriff ein Wohnhaus getroffen. Es gebe mehrere Verletzte, sagte Behördensprecherin Switlana Wodolaga dem Fernsehsender Hromadske. Nach vorläufigen Angaben wurden sechs Personen verletzt.

Der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba schrieb auf Twitter von einem »hasserfüllten Akt der Barberei«. Demnach wurde Kiew mit Marschflugkörpern beschossen. »Russland hat ein weiteres Mal seine Haltung gegenüber der Ukraine, Europa und der Welt gezeigt«, schrieb Kuleba.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

»Raketeneinschläge im Zentrum von Kiew während des offiziellen Besuchs von António Guterres«, erklärte der Berater von Präsident Wolodymyr Selenskyj, Mychailo Podoljak, auf Twitter. »Gestern saß er noch an einem langen Tisch im Kreml und heute Explosionen über seinem Kopf«, fügte er mit Blick auf den Uno-Generalsekretär hinzu. »Ist das ein Gruß aus Moskau

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Guterres hatte am Dienstag Russlands Präsidenten Wladimir Putin in Moskau getroffen. Anschließend reiste er weiter in die Ukraine, wo er am Donnerstag zunächst mehrere Vororte von Kiew besuchte, wo russische Soldaten nach ukrainischen Angaben Kriegsverbrechen begangen haben. Am Abend trat er gemeinsam mit Selenskyj in Kiew vor die Presse.

tfb/AFP/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.