Audi-Rückruf Quetschgefahr bei Q7-Heckklappe

15.000 Einheiten des Audi-Modells Q7 müssen zurück in die Werkstatt. Ein möglicher Defekt an der elektrischen Heckklappe des Geländebrummers kann dazu führen, dass Pesonen eingequetscht werden.


Ein möglicher Defekt an den Gasdruckfedern der elektrischen Heckklappe des SUV kann nach einem Bericht der Zeitschrift "Auto, Motor und Sport" zu einem ungewollten Schließen führen. Befindet sich eine Person darunter, besteht Verletzungsgefahr.

Betroffen sind dem Magazin zufolge Fahrzeuge, die bis einschließlich Juli 2007 produziert wurden. Die Halter werden nun vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angeschrieben. In der Werkstatt wird innerhalb einer Stunde eine neue Steuersoftware für die Heckklappe aufgespielt. Im August war bereits der Audi A6 Avant wegen des gleichen Problems zurückgerufen worden.



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.