Auffahrunfall Lkw schleift Auto zwei Kilometer weit mit

Ein schwerer Unfall hat auf der A 3 in Rheinland-Pfalz für Aufsehen gesorgt: Ein Pkw fuhr in das Heck eines Sattelschleppers und verkeilte sich dort so heftig, dass er unter dem Lkw mitgeschleift wurde.


Neustadt/Wied - Nach dem Auffahrunfall auf der Autobahn 3 bei Neustadt/Wied schleifte der Sattelschlepper den verkeilten Pkw rund zwei Kilometer weit über die Fahrbahn, bevor der Lkw-Fahrer den Vorfall bemerkte. Der 22-jährige Autofahrer wurde laut Polizeiangaben bei dem Unfall schwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro.

Wrack des mitgeschleiften Pkw: Der Fahrer wurde schwer verletzt
DDP

Wrack des mitgeschleiften Pkw: Der Fahrer wurde schwer verletzt

Der junge Mann war heute am frühen Morgen in das Heck des Sattelaufliegers gefahren, weil er offenbar die Geschwindigkeit des mit rund 30 km/h fahrenden 40-Tonners überschätzt hatte.

Dabei rammte sich sein Wagen unter den Laster - der Lkw-Fahrer nahm laut Polizei aber "lediglich einen leichten Ruck seines Sattelzuges wahr". Der Trucker hielt daraufhin erst auf einem Rastplatz an, um sein Fahrzeug zu überprüfen.

har/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.