Auto-Auktion Ford-Studien-Zuschlag

Die meisten Showcars, Konzeptfahrzeuge und Studien verschwinden nach ihren beklatschten Auftritten auf den Automessen dieser Welt entweder im Museum, oder in der Mottenkiste des jeweiligen Herstellers. Bei Ford jedoch kommen einige demnächst unter den Hammer.


Ford-Studie GT 40

Ford-Studie GT 40

Als einer der wenigen Autohersteller versteigern die Amerikaner im renommierten Auktionshaus Christie's 51 ihrer Prototypen, allesamt Fahrzeug-Perlen, die es zum Teil tatsächlich nur einmal gibt. So werden beispielsweise ein Lagonda Vignale Tourer, eine Ford Thunderbird-Studie oder auch die erst auf der letzten Detroit Motor Show vorgestellte Neuauflage des Ford GT 40 versteigert.

Im Fahrzeug-Fundus finden sich außerdem ein Mustang Mach III sowie ein Ghia Focus aus dem Jahre 1992. Das älteste Auto der Auktion stammt aus dem Jahr 1960, dabei handelt es sich um einen Ghia Selene II.

Der Erlös der Auktion, die am 16. Juni in Los Angeles stattfindet, soll einer gemeinnützigen Organisation zu Gute kommen. Weitere Infos zur Versteigerung in London gibt es direkt beim Auktionshaus Christie's unter www.christies.com



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.