Auto-Rabatte Rangelei um Prozente

Es ist noch gar nicht lange her, da sprachen deutsche Automanager mit Blick auf den US-Markt von einer selbstzerstörerischen Rabattschlacht. Die transatlantische Perspektive ist inzwischen unnötig: Der Poker um Preisnachlässe ist längst auch hierzulande Alltag in der Autobranche. SPIEGEL ONLINE stellt die Angebote der Hersteller, die im Januar 2004 auf den ersten zehn Plätzen der Neuzulassungen standen, in einer Bildergalerie vor.

Welch üppige Rabatte deutsche Autohändler schon auf Neuwagen gewähren, hat das Institut B&D-Forecast aus Leverkusen ermittelt. Die Forscher untersuchten die Preisnachlässe jene zehn Marken, die im Januar 2004 auf den ersten zehn Plätzen der Neuzulassungen standen - das waren: VW, Mercedes, Opel, BMW, Ford, Audi, Renault, Toyota, Peugeot und Citroen.

"Das mittlere Rabatt-Niveau über alle Modelle", sagt B&D-Geschäftsführer Ferdinand Dudenhöffer, "streut derzeit von 6 bis 15 Prozent." Sondermodelle, Sonderzinsen oder spezielle Händler-Programm seien dabei schon berücksichtigt. Innerhalb des Angebots einzelner Hersteller schwanken die Rabatte je nach Fahrzeugmodell um bis zu 8 Prozentpunkte. Beispiel BMW: Der Durchschnittsrabatt auf den großen Geländewagen X5 pendelt zwischen 5 und 7 Prozent, während auf Neufahrzeuge der demnächst auslaufenden 3er-Baureihe Preisnachlässe von bis zu 14 Prozent gewährt werden.

Fotostrecke

Neufahrzeuge: Rabatte auf Rekordniveau

Wie massiv Rabatte als Verkaufsinstrument inzwischen genutzt werden, verdeutlicht VW mit dem neuen Golf. Im Februar packte Volkswagen die Klimaanlage als kostenloses Extra in jedes Golf-Modell (ein versteckter Nachlass von 8 Prozent beim Basismodell), seit März kann der Wagen zudem zu Sonderzinsen von 1,9 Prozent finanziert werden. Fazit der Autoexperten: "Nach unseren Berechnungen entspricht der Sonderzins einem Rabatt von vier bis fünf Prozent. Damit ist der Golf gut zwölf Prozent unter seinen offiziellen Listenpreisen zu haben." Würden dann noch die derzeit durchaus üblichen Händlerrabatte einkalkuliert, ergäbe das "deutlich über 15 Prozent Differenz zum Listenpreis". Wohlgemerkt bei einem nagelneuen Modell. "Das gab's wirklich noch nie", so Dudenhöffer.

Wie vielfältig und in welcher Höhe Rabatte gewährt werden, zeigen zehn Beispiele von ausgewählten Modellen der untersuchten Hersteller:

VW: Das Sondermodell Polo Cricket ist so ausgestattet, dass ein Preisnachlass von 2255 Euro entsteht, beim Lupo Rave sind es 1280 Euro, beim Sharan Goal 1780 Euro.

Mercedes: In der A-Klasse, deren Nachfolger im Spätsommer auf den Markt kommen wird, offerieren die Stuttgarter derzeit das Sondermodell Picdadilly; das Modell Vaneo wird mit einer Sonderfinanzierungen (1,9 Prozent Zinsen) angeboten.

Opel: Für die Modellreihen Agila, Corsa und Zafira gilt eine Sonderfinanzierung mit 0 Prozent Zinsen. Dazu gibt es für einige Baureihen spezielle Ausstattungspakete.

BMW: Für die 3er-Modelle wird eine Sonderfinanzierung mit 1,9 Prozent Zinsen angeboten. Außerdem gibt es ein 3er-Sondermodell mit bis zu 4300 Euro Preisnachlass.

Ford: Für das Modell Ka bieten die Kölner Haftpflicht und Vollkasko ein Jahr gratis an, was einem Preisvorteil von gut 1800 Euro entspricht. Dazu kommen Sondermodelle der Baureihen Ka, Fiesta, Fusion, Focus, Mondeo und Galaxy mit bis zu 2800 Euro Preisnachlass.

Audi: Für den A4 gibt es spezielle Ausstattungspakete und eine Sonderfinanzierung mit 1,9 Prozent Zinsen.

Renault: Wer ein Auto der Baureihen Mégane, Laguna, Vel-Satis, Scenic oder Espace kauft, kann seinen Gebrauchtwagen für bis zu 3500 Euro mehr in Zahlung geben, als von DAT-Schwacke (offizielle Durchschnittspreise für Gebrauchtautos) angegeben.

Toyota: Für einige Baureihen, darunter etwa das Kompaktmodell Corolla, gibt es spezielle Finanzierungsprogramme mit Zinsen ab 0,9 Prozent.

Peugeot: Diverse Sondermodell (Baureihen 206, 307, 807) mit Preisnachlässen von bis zu 1500 Euro.

Citroen: Beim Kauf eines C5 Kombi oder eine C8 berechnen die Franzosen bei Inzahlungnahme des Gebrauchtwagens bis zu 4000 Euro mehr als in der DAT-Schwacke-Liste angegeben. Die Modelle Xsara und Xsara Picasso werden mit 3000 Euro Preisnachlass plus einem Sonderzins von 0,0 Prozent angeboten.