Autobahn brutal Mercedes-Fahrer nötigt Fiat zur Vollbremsung

Dass er während seiner Fahrt auf der linken Spur von einem Fiat-Fahrer aufgehalten wurde, hat einen Mercedes-Fahrer völlig aus der Fassung gebracht. Er zwang den Gegner zur Vollbremsung versuchte ihn aus dem Wagen zu zerren.


Drängler auf der Autobahn: Kein Kavaliersdelikt
ADAC

Drängler auf der Autobahn: Kein Kavaliersdelikt

Ludwigshafen - Tatort war die Autobahn (A 650) von Ludwigshafen nach Ruchheim. Nach Angaben der Polizei fuhr der Unbekannte mit hoher Geschwindigkeit auf den ihm vorausfahrenden Fiat auf und fuhr anschließend dicht hinter ihm her. Nach mehrfacher Betätigung der Lichthupe wechselte der Bedrängte schließlich die Fahrspur. Die Behinderung wollte der Mercedes-Fahrer offensichtlich nicht ohne weiteres auf sich beruhen lassen. Nachdem er den Fiat-Fahrer überholt hatte, wechselte er ebenfalls auf die rechte Spur und machte eine Vollbremsung. Der Fiat und weitere ihm folgenden Fahrzeuge konnten in letzter Sekunde anhalten. Dann stieg der Mercedes-Fahrer aus, beschimpfte den Fiat-Fahrer und versuchte ihn aus dem Auto zu zerren - allerdings ohne Erfolg. Anschließen suchte der Rowdy das Weite. Die Polizei fahndet jetzt nach einem silberblauen Mercedes älteren Baujahrs mit Ludwigshafener Kennzeichen (LU-LA). In dem Wagen saßen außerdem noch eine Frau und ein Kleinkind.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.