Beherztes Eingreifen Zwölfjähriger bringt führerlosen Bus unter Kontrolle

Ein geistesgegenwärtiger Zwölfjähriger hat einen führerlosen Schulbus mit 40 Insassen vor einem möglicherweise schweren Unfall bewahrt. Zuvor war der Busfahrer bewusstlos am Steuer zusammengesackt.


Rain am Lech - Der 72-jährige Fahrer eines Schulbusses in Rain am Lech nördlich von Augsburg hatte am Donnerstagmorgen offenbar einen Schlaganfall erlitten. Der mit 40 Schulkindern fast vollbesetzte Bus rollte daraufhin führerlos eine Straße in Bahnhofsnähe hinunter. Der hinter dem Fahrer sitzende Junge zog jedoch gerade noch die Handbremse, so dass der Bus in einer Kurve nur leicht gegen eine Leitplanke prallte.

"Dahinter wäre es einen fünf Meter tiefen Abhang hinuntergegangen, wenn der Bus die Leitplanke durchbrochen hätte", sagte ein Polizeisprecher. Alle Schulkinder blieben unverletzt, der bewusstlose Fahrer musste mit dem Notarzt in ein Klinikum gebracht werden.

hil/AP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.