Berufliche Fahrten im Winter Steuernachlass bei Glatteisunfall

Glück im Unglück: Wer bei der derzeitigen Eisesglätte beruflich unterwegs ist und einen Unfall baut, dem hilft das Finanzamt. Die Aufwendungen für Reparaturarbeiten, Gutachter und vieles mehr lassen sich als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Wie das funktioniert, zeigt der Überblick.
Rutschige Straße: Ein Fahrzeug nach einem Glatteisunfall bei Greifswald

Rutschige Straße: Ein Fahrzeug nach einem Glatteisunfall bei Greifswald

Foto: Stefan Sauer/ dpa
rom/dapd
Mehr lesen über