SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

18. April 2018, 16:37 Uhr

Blitzermarathon 2018

Autofahrer mit 189 km/h auf Bundesstraße erwischt

Viele Kontrollstellen des groß angelegten Blitzermarathons hatte die Polizei vorab bekannt gegeben - trotzdem stellte sie Tausende Temposünder. Besonders eilig hatte es ein Autofahrer in Hessen.

Bis Mittwochmittag waren es rund 1.700 Geschwindigkeitsverstöße - allein in Brandenburg. "Die Zwischenbilanz vom #Blitzermarathon stimmt uns traurig", erklärte die brandenburgische Polizei auf Twitter. Tausende Polizisten waren unter anderem in Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Brandenburg im Einsatz, um Raser zu erwischen.

Ein besonders dreister Raser ging der hessischen Polizei bei Biblis ins Netz. Der Mann war mit 189 Stundenkilometern unterwegs - erlaubt waren auf der Bundesstraße 44 jedoch nur 100 km/h.

Kontrollen sollen auf gefährliche Stellen hinweisen

Hintergrund der Kontrollen ist eine Aktionswoche des europäischen Polizeinetzwerks Tispol. Dabei geht es den Angaben zufolge jedoch nicht darum, möglichst viele Temposünder zu erwischen, sondern auf Gefahrenstellen im Verkehr aufmerksam zu machen. Die Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, die Zahl der Unfallopfer zu verringern, überhöhte Geschwindigkeit zählt zu den häufigsten Ursachen bei schweren Unfällen mit Toten oder Verletzten.

Nicht alle Bundesländer machten beim diesjährigen Blitzermarathon mit, so verzichteten zum Beispiel Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein oder Baden-Württemberg auf eine Teilnahme.

Video: Polizeijagd auf - Einsatz auf der Überholspur

ene/dpa

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung