Lärmbelastung in Bremen Grüne fordern Tempo 80 auf Autobahnen

In Bremen fordern die Grünen ein Tempolimit von 80 Kilometern pro Stunde auf Autobahnen im Stadtgebiet. So sollen Anwohner vor Lärm geschützt werden. Schon einmal setzten die Bremer ein generelles Tempolimit durch.

DPA

Die Grünen der Bremischen Bürgerschaft fordern ein Tempolimit von 80 Kilometern pro Stunde entlang der Autobahnen im Stadtgebiet. Das berichtet der Weser Kurier. Gelten soll das Tempolimit zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens auf Autobahnen, die entlang von Wohngebieten führen. Lkw sollen laut der Forderung sogar nur 60 km/h fahren dürfen.

Insbesondere geht es um die Autobahnabschnitte der A1 bei Hemelingen, Arbergen, Arsten und Kattenesch sowie Teilbereiche der A27 bei Tenever. Das Tempolimit soll vor allem für eine geringere Lärmbelastung der nahe der Autobahn lebenden Menschen sorgen. Demnach überschreite der Geräuschpegel in einigen Gebieten die Grenze von 55 Dezibel in der Nacht, was die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als gesundheitsschädlich eingestuft.

Bremen bereits Vorreiter beim Tempolimit

Es wäre nicht das erste Mal, dass Bremen mit einem generellen Tempolimit vorprescht. Bereits 2008 führte die Hansestadt als erstes Bundesland ein allgemeines Tempolimit von 120 Kilometern pro Stunde ein. Betroffen davon sind rund 120 Kilometer Autobahn.

Mit dem aktuellen Vorschlag stehen die Grünen allerdings ziemlich allein da. Sowohl die Opposition als auch der Koalitionspartner SPD lehnen ein Tempolimit ab. Stattdessen sollen zuerst technische Lösungen zum Lärmschutz umgesetzt werden.

cfr



insgesamt 95 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
yofreak 21.12.2018
1. Aha
Bitte die Überschrift nicht so reißerisch schreiben. So könnten viele meine es geht um allgemeines Limit. Ein Schelm wer böses denkt das das so nicht beabsichtigt wurde.
lupo44 21.12.2018
2. Vorschlag zur Güte,vorher ist sowieso keine Ruhe......
Die Grünen müssen in ganz Deutschland an die Macht.Nur so können wir aus unseren Industriestandort Deutschland ein Agrarland machen.War vor kurzem in der Mongolei.Hier sollten die Grünen hin fahren um sich das Leben der Normaden genau ansehen um dann dieses Modell in Deutschland realisieren Aber auch dort sind Mopeds und Motorräder auf dem Lande zu sehen.Manche fahren auch dort schon etwas mehr als 80 Kmh..
h.klinge-klinge 21.12.2018
3.
Die jetzigen 120km/h sind schon nervig. Ich glaube ja eher dass (das arme) Bremen die generellen 120 km/h auf Autobahnen nur eingeführt hat damit man wirklich an jeder Ecke stehen und blitzen kann (ja ich weiss schon wer nicht zu schnell fährt wird auch nicht fotografiert). Nicht nur die beiden Anlagen auf der A1 zwischen Mahndorf und Hemelingen sowie die auf der A27 zwischen Bremen Industriehäfen und Überseestadt sprechen dafür.
mr.strahlemann 21.12.2018
4. Richtig so
An den zweiten Foristen: Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Außerdem ist es völlig richtig. Ein lokales Tempolimit macht rational gesehen mehr Sinn, als technische und somit Millionen teure Investitionen.
gerd0210 21.12.2018
5.
Zitat von lupo44Die Grünen müssen in ganz Deutschland an die Macht.Nur so können wir aus unseren Industriestandort Deutschland ein Agrarland machen.War vor kurzem in der Mongolei.Hier sollten die Grünen hin fahren um sich das Leben der Normaden genau ansehen um dann dieses Modell in Deutschland realisieren Aber auch dort sind Mopeds und Motorräder auf dem Lande zu sehen.Manche fahren auch dort schon etwas mehr als 80 Kmh..
Wenn man auf Tempo 80 reduzieren will, steigt die Verkehrsdichte. Da hilft dann nur der Ausbau auf 8 Spuren. Dann aber gibt es weniger Agrarland...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.