SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

27. Juli 2010, 17:48 Uhr

Chevrolet Volt

Elektroauto zum Premiumpreis

Preiswert ist das nicht: Rund 40.000 Dollar soll der Elektrowagen Chevrolet Volt auf dem US-Markt kosten. Dabei wollte GM das Auto ursprünglich deutlich billiger verkaufen. Deutsche Kunden müssen sich dagegen gedulden. Was das Opel-Schwestermodell Ampera kostet, ist noch offen.

Detroit - Vor rund zwei Jahren verkündete General Motors, das Elektroauto Chevrolet Volt werden weniger als 30.000 Dollar kosten. Daraus wird nichts. Stattdessen müssen Käufer 40.000 Dollar bezahlen. Den Preis haben örtliche Medien erfahren - später am Dienstag will der Autokonzern General Motors (GM) ihn offiziell verkünden.

In den USA liegt der Volt damit preislich auf dem Niveau von Premiumautos wie dem Geländewagen VW Touareg, dem Sportwagen Audi TT oder einer gut ausgestatteten 3er-Limousine von BMW. Bei der noblen Chevrolet-Schwestermarke Cadillac hat der Kunde die Auswahl zwischen gleich drei Modellen unter 40.000 Dollar.

Allerdings hilft der Staat beim Umstieg auf das Elektroauto und gewährt eine Steuergutschrift von 7500 Dollar. Der Volt fährt im Gegensatz zu Hybridautos rein elektrisch. Ein eingebauter Verbrennungsmotor lädt bei Bedarf nur die Batterie auf. GM nennt das Aggregat deshalb "Reichweitenverlängerer".

Der Verkauf der Limousine beginnt in den USA gegen Ende dieses Jahres. Im ersten vollen Produktionsjahr 2011 sollen 10.000 Wagen vom Band rollen, für 2012 sind bereits 30.000 Stück geplant. In Europa kommt der Volt Ende 2011 als Opel Ampera auf den Markt. "Der Preis ist noch nicht festgelegt", sagte ein Opel-Sprecher. Er könne auch noch nicht sagen, wann dies geschehe.

rom/dpa

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung