CO2-Reduktion EU-Kommission gibt Spar-Tipps

Bis 2012 soll der durchschnittliche CO2-Ausstoß von Neuwagen auf 130 Gramm pro Kilometer reduziert werden. Um diese Zielvorgabe zu erreichen, startet die EU-Kommission jetzt eine Info-Kampagne für Autofahrer - und die hilft auch den Besitzern älterer Fahrzeuge.


Zusammen mit dem Europäischen Verband der Mineralölindustrie startet die EU-Kommission das Erziehungprogramm "Save more than fuel" für Autofahrer. "Wenn sie ein paar Tricks lernen, können die EU-Bürger mehr Benzin in ihren Tanks haben, mehr Geld in ihrer Tasche und weniger CO2 in der Atmosphäre", sagte EU-Energiekommissar Andris Piebalgs in Brüssel.

Die EU-Kommission gibt Tipps zur Reduktion des Spritverbrauchs
AP

Die EU-Kommission gibt Tipps zur Reduktion des Spritverbrauchs

Während die Autohersteller mit komplizierter Technik versuchen, den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren, können auch die Fahrer helfen, den Durst ihrer Wagen zu senken. Dafür "müsse lediglich der gesunde Menschenverstand zum Zuge kommen", erklärt der lettische Kommissar.

An rund 45.000 Tankstellen in 29 europäischen Ländern sollen Broschüren mit Spritspar-Tipps ausgelegt werden.

Darin empfiehlt die Kommission zum Beispiel, einmal im Monat den Reifendruck zu überprüfen, weil ein zu geringer Druck in den Pneus den Spritverbrauch um bis zu vier Prozent erhöhen kann. Außerdem rät sie dazu, besonders bei höheren Geschwindigkeiten die Fenster zu schließen, weil das den Luftwiderstand optimiere. "Um unsere ehrgeizigen Ziele zur CO2-Reduktion zu erreichen, müssen wir uns auf allen Gebieten anstrengen", begründet Piebalgs das Programm.

rom/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.