Dekra-Report Das sind die besten Gebrauchtwagen

Versteckter Rost, defekte Bremsen, überhöhte Preise: Der Gebrauchtwagenkauf birgt Risiken. Als Hilfestellung gibt die Prüforganisation Dekra einen jährlichen Report heraus. Bester Gebrauchter aller Klassen ist ausgerechnet ein alter Problemfall.

imago

Wer einen Wagen aus zweiter Hand sucht, ist mit einem Audi, BMW oder Mercedes gut bedient. Zu diesem Ergebnis kommt der Gebrauchtwagenreport der Prüforganisation Dekra. In der jährlichen Auswertung gewinnen die sogenannten Premiummarken gleich sechs von neun Fahrzeugkategorien. Nur in der Mittelklasse, bei den Transportern und den Kleintransportern müssen sich die Deutschen der ausländischen Konkurrenz geschlagen geben. So belegt der Volvo S60/V60 in der Mittelklasse den ersten Platz, bei den Transportern rangieren der Renault Master und der Skoda Roomster vorne.

Der Report informiert ausschließlich über typische Fahrzeugmängel, sagt Gerd Neumann, Mitglied der Geschäftsführung der Dekra. Dazu zählen Beanstandungen des Fahrwerks oder der Bremsen, aber auch Steinschläge in der Windschutzscheibe oder eine mangelhafte Einstellung der Beleuchtung. Fehler, die auf eine schlechte Behandlung durch den Besitzer zurückzuführen sind - beispielsweise abgefahrene Reifen, verschlissene Wischerblätter oder demolierte Außenspiegel - fließen nicht in die Statistik ein.

Für den Bericht wurden Modelle in neun Fahrzeugklassen verglichen und nach ihrer Laufleistung unterteilt (null bis 50.000 Kilometer, 50.001 bis 100.000 Kilometer und 100.001 bis 150.000 Kilometer). Gebrauchtwagen von koreanischen Herstellern schafften es in keiner Kategorie unter die Top drei. Dennoch schnitt beispielsweise der kleine Geländewagen Hyundai ix35 deutlich besser ab als der Durchschnitt in seiner Klasse.

Mercedes E-Klasse lässt die gesamte Konkurrenz hinter sich

Der Gebrauchtwagenreport berücksichtigt nur Fahrzeugtypen, von denen die Prüforganisation mindestens 1000 Stück im jeweiligen Laufleistungsbereich gecheckt hat; insgesamt werteten die Experten Ergebnisse von 15 Millionen Hauptuntersuchungen der letzten zwei Jahre aus. Die Rangfolge bestimmt der Mängelindex (DMI): Dabei wird der Anteil der jeweiligen Fahrzeuge ohne relevante Mängel in Beziehung zum Anteil derer mit erheblichen Mängeln gesetzt. Zur Berechnung des DMI wird der Prozentwert der Fahrzeuge mit "erheblichen Mängeln" vom Wert der Fahrzeuge ohne "relevante Mängel" abgezogen.

Als bestes Auto insgesamt schnitt die Mercedes E-Klasse ab (ab Baujahr 2009). Gerade das für Mercedes so wichtige Modell hatte in der Vergangenheit allerdings mit verschiedenen Problemen wie entladenen Batterien, Rost oder undichten Kraftstoffleitungen zu kämpfen.

Das Ansehen von Auto-Rankings ist in den vergangenen Wochen stark gesunken. Die Verfälschung einer Neuwagen-Hitparade beim einst angesehenen ADAC-Autopreis "Gelber Engel" hatte Europas größten Autoclub in die schwerste Krise der Vereinsgeschichte gestürzt.

Alle Sieger nach Klassen

Fahrzeugklasse 0-50.000 km 50.000-100.000 km 100.000-150.000 km
Minis/
Kleinwagen
Audi A1 (2010)
Mazda 2 (2007)
Toyota iQ (2008)
Mazda 2 (2007)
VW Polo (2009)
Ford Fiesta (2008)
Mini (2006)
Toyota Yaris (2006)
Toyota Aygo (2005)
Kompaktklasse BMW 1er (2011)
Ford Focus (2010)
Toyota Prius (2009)
Mazda 3 (2009)
VW Golf VI (2008)
Toyota Prius (2003)
VW Golf VI (2008)
Toyota Auris (2007)
VW Jetta (2005)
Mittelklasse Volvo S60/ V60 (2010)
BMW 3er (2011)
Seat Exeo (2009)
BMW 3er (2011)
Audi A5 (2007)
Audi A4 (2008)
Audi A5 (2007)
Audi A4 (2008)
MB C-Klasse (2007)
Obere
Mittelklasse/
Oberklasse
MB E-Klasse (2009)
Audi A6 (2011)
BMW 7er (2008)
MB E-Klasse (2009)
BMW 5er (2009)
VW Phaeton (2002)
MB E-Klasse (2009)
Volvo S80 / V70 (2006)
MB S-Klasse (2005)
Sportwagen BMW Z4 (2009)
Porsche 911 (2004)
Audi TT (2008)
Audi TT (2006)
VW Scirocco (2008)
Porsche 911 (2004)
MB SLK (2004)
MB SL (2001)
Porsche Boxster / Cayman (1996)
Geländewagen/
SUV
MB GLK (2008)
Volvo XC60 (2008)
BMW X1 (2009)
Audi Q5 (2008)
Volvo XC60 (2008)
MB GLK (2008)
Audi Q5 (2008)
BMW X5 (2006)
Porsche Cayenne (2002)
Vans MB B-Klasse (2011)
Ford C-Max (2010)
VW Sharan (2010)
Renault Scénic (2009)
Toyota Corolla Verso (2004)
Suzuki SX4 (2006)
VW Golf plus (2005)
Toyota Corolla Verso (2004)
MB B-Klasse (2005)
Transporter Renault Master (2010)
VW Crafter (2006)
MB Sprinter (2006)
MB Sprinter (2006)
VW Crafter (2006)
Fiat Ducato (2006)
VW Crafter (2006)
MB Sprinter (2006)
Ford Transit (2006)
Klein-
transporter
Škoda Roomster (2006)
Fiat Doblo (2010)
Citroën Nemo (2007)
Škoda Roomster (2006)
Citroën Berlingo (2008)
Peugeot Partner (2008)
VW Caddy (2003)
Škoda Roomster (2006)
VW Bus / Transporter (2003)

Quelle: Dekra

mhu

Mehr zum Thema


insgesamt 154 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
seikor 19.02.2014
1. sehr mutig...
... und selbstsicher, in der aktuellen Zeit ein Fahrzeugranking zu veröffentlichen, in dem wieder deutsche Premiummarken die oberen Plätze belegen...
bbj 19.02.2014
2. optional
hat die dekra eigentlich eigene helikopter? ich traue nicht mal mehr irgendeiner wissenschaftlichen statistik. ausser sie dient mir als kapitalistisches instrument.
99erFiesta 19.02.2014
3. Smells like ADAC
Zitat von sysopDaimlerVersteckter Rost, defekte Bremsen, überhöhte Preise: Der Gebrauchtwagenkauf birgt Risiken. Als Hilfestellung gibt die Prüforganisation Dekra einen jährlichen Report heraus. Bester Gebrauchter aller Klassen ist ausgerechnet ein alter Problemfall. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/deutsche-automarken-liegen-im-dekra-gebrauchtwagenreport-vorn-a-954230.html
Das is sone Statistik, die man gleich wieder vergessen kann. Mal von der Frage abgesehen, seit wann die B-Klasse und VW Golf + ein Van ist und das nicht nur Wischerblätter, Reifen und Spiegel unter unsachgemäßer Behandlung leiden können, frag ich mich was am Caddy so grandios sein soll, wenn ich solche Sachen sehe: http://www.motor-talk.de/forum/caddy-retten-t3234143.html Da hat ma wieder einer dran rumgebogen. Die deutsche Autopresse. Kein Kommentar.
notgut 19.02.2014
4. optional
wer sagt uns, dass nicht vielleicht auch hier die reihenfolge verändert wurde?
cor 19.02.2014
5. VW Scirocco
Die Dekra hält einen Sirocco also für einen "Sportwagen". Interessant.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.