Bei Verkehrskontrolle erwischt "32. August" entlarvt Autofahrer mit falschem Führerschein

Bei einer Verkehrskontrolle musste die Dortmunder Polizei dann doch genauer hinschauen: Ein Fahrer zeigte den Beamten einen Führerschein mit einem außergewöhnlichen Gültigkeitsdatum. Und das war noch nicht alles.

Gefälschter Führerschein;
Polizei Nordrhein-Westfalen

Gefälschter Führerschein;


"Haben Sie schon einmal von diesem Monat mit 32 Tagen gehört? Dem August? Nicht? Wir auch nicht", schreibt die Polizei Dortmund in der Pressemeldung zu einem ungewöhnlichen Fall. Die Beamten wurden misstrauisch, als ihnen bei einer Verkehrskontrolle ein Führerschein mit einem ungewöhnlichen Gültigkeitsdatum präsentiert wurde.

Von morgens bis zum späten Nachmittag waren die Polizeibeamten im Dortmunder Stadtgebiet unterwegs, um Temposündern auf die Spur zu kommen. An der Kurler Straße trafen sie gegen 14.50 Uhr an der Kontrollstelle dann auf einen Autofahrer, der noch ganz andere Dinge auf dem Kerbholz hatte.

Unscharfer Druck machte Polizisten misstrauisch

Ein 56-jähriger Essener zeigte den Einsatzkräften einen polnischen Führerschein. So weit, so gut. Bereits leichte Unschärfen im Druck ließen die Beamten jedoch genauer hinschauen - und nicht schlecht staunen. Denn auf der Rückseite des Dokuments entdeckten sie das Datum "32.08.17".

"Weil dieses Datum ihres Wissens auch im polnischen Kalender nicht existiert, recherchierten die Beamten weiter", so die Polizei. Das Ergebnis: Der Führerschein war gefälscht, das Auto zuletzt auf einen anderen Halter zugelassen - und seit Monaten stillgelegt. "Sowohl der genial gefälschte Führerschein als auch das Fahrzeug wurden sichergestellt", so die Polizei. Den Fahrer aus Essen erwarten nun Ermittlungen unter anderem wegen des Verdachts der Urkundenfälschung.

cfr/dpa



insgesamt 32 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dietmarrottmann 07.03.2019
1. 35.Mai
Wenn es doch der 35.Mai gewesen wäre und der Ausstellungsort die Südsee......
gammoncrack 07.03.2019
2. Vermutlich wurde der Führerschein
in einem Schaltjahr ausgestellt. :-))
Bodenseeher 08.03.2019
3. Auf den 32. August
Werden die Britten den Brexit verschieben, nur das dazugehörige Jahr wird noch verhandelt - im Underhouse ...
sven2016 08.03.2019
4. "genial gefälscht"?
Wirklich?
maltyx 08.03.2019
5. Kommt auch bei echten Dokumenten vor
Mein Vater hatte in der Zulassung eines seiner Motorräder als sein Geburtsdatum der 32. Februar stehen, statt 23. Grade für den Februar fand ich das besonders unpassend.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.