Ohne Führerschein E-Roller-Fahrer saust mit Tempo 40 durch Erfurt

Ein E-Rollerfahrer flitzte in Erfurt mit Tempo 40 an einer Polizeistreife vorbei. Zum Anhalten mussten die Schuhsohlen des Fahrers herhalten - die Bremsen funktionierten nicht mehr.

Mit Tempo 40 und ohne Führerschein ging der Fahrer dieses E-Scooters der Polizei ins Netz
Landespolizeiinspektion Erfurt

Mit Tempo 40 und ohne Führerschein ging der Fahrer dieses E-Scooters der Polizei ins Netz


Ein Mann, der auf seinem E-Roller mit Tempo 40 durch Erfurt fuhr, muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Polizisten in einem Streifenwagen hätten gestaunt, als sie dem E-Scooter mit diesem Tempo folgten, berichtete die Polizei. Auch das Anhalten des Gefährts sei abenteuerlich gewesen, da der Fahrer aufgrund der nicht funktionsfähigen Bremsen mit seinen Schuhsohlen bremsen musste, teilte die Polizei mit.

Rein rechtlich handele es sich bei dem leistungsstarken Scooter um ein Kleinkraftrad, erklärte die Landespolizeiinspektion Erfurt. Der 19 Jahre alte Fahrer habe jedoch keine Fahrerlaubnis. Zudem habe er falsche Versicherungskennzeichen angebracht. Das Gefährt wurde von der Polizei sichergestellt, den Fahrer erwarten außerdem Strafanzeigen wegen Urkundenfälschung und wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

ene/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.