Fiat-Werbespot Clooney an Bord

Was das Modellangebot betrifft, gehört Fiat derzeit nicht unbedingt zur Spitze des Automobilbaus - wohl aber was die Werbung betrifft. Während unlängst noch der inzwischen siebenmalige Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher für Fiat warb, engangierten die Italiener jetzt Hollywood-Superstar George Clooney.


Fiat-Spot: George Clooney als Jogger

Fiat-Spot: George Clooney als Jogger

Til Schweiger fuhr Renault Clio, Dustin Hoffman gab im Audi A6 Gas, Robbie Williams tritt für den Smart Forfour auf - und jetzt steigt George Clooney ins Geschäft mit der Autowerbung ein. Im aktuellen Werbespot für den Fiat Idea taucht der aus Filmen wie "O Brother, Where Art Thou?", "Ocean's Eleven" oder "Der Sturm" bekannte Star als Jogger auf. Gedreht wurde die amüsante Story am Comer See, wo Clooney ein Ferienhaus besitzt.

Clooney im Idea: Plötzlich ist die Tür verriegelt

Clooney im Idea: Plötzlich ist die Tür verriegelt

Die Geschichte geht so: Clooney joggt an einem orangefarbenen Fiat Idea vorbei, der vor einer Villa geparkt ist und dessen Beifahrertür offen steht. Er stutzt, stoppt, schaut sich das Auto an und steigt schließlich ein. Er guckt sich den Innenraum genau an, macht es sich bequem und schließt die Tür. In diesem Moment kehrt die Frau, der das Auto offenbar gehört, zurück.

Und schon macht es klick. Die Türen sind verriegelt. Die Frau, gespielt vom Model Dara Tamanovich, hat die Zentralverriegelung per Fernbedienung aktiviert, setzt sich hinters Steuer und braust mit dem verdutzten (und natürlich gut aussehenden) Jogger davon. Der Scherz im Abspann lautet: George not included.

Drin und weg: Model entführt Superstar

Drin und weg: Model entführt Superstar

Es gibt sicher raffiniertere Spots für Autos, doch in diesem spielt eben George Clooney mit. Und Fiat hofft, dass von dem Superstar ein wenig Glanz und Glamour abstrahlt auf das durch und durch nüchterne und ganz auf Alltagsnutzen getrimmte Modell Idea, einen Minivan, der seit Anfang des Jahres in Deutschland verkauft wird. Der Fernsehspot ist in diesen Tagen in Italien angelaufen, hier zu Lande wird es aber wohl noch einige Monate dauern, bis die TV-Zuschauer ihn zu sehen bekommen. Es gelte, so heißt es bei Fiat, vorher noch ein paar Etatfragen zu klären.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.