Folgen einer Partynacht Frau sucht seit fünf Tagen ihr Auto

Mittlerweile ist sie der Verzweiflung nahe: Nach einer durchtanzten Nacht hatte eine junge Frau ihr Auto in der Münchner Innenstadt abgestellt. Später wollte sie es abholen – und konnte sich nicht mehr an den Parkplatz erinnern. Seit fünf Tagen sucht sie nach ihrem Wagen.


Hamburg - Der Fall, von dem die Münchner Boulevardzeitung "tz" heute berichtet, ist ungewöhnlich: Bis in die frühen Morgenstunden des vergangenen Freitags hatte eine 23-jährige Hotelfachfrau aus Wolfsburg demnach mit ihrer Freundin in einer Münchner Disko getanzt, dann wollten die beiden ihre Partynacht mit einem Frühstück im Hauptbahnhof krönen. Doch auf dem Weg dorthin verirrten sich die beiden im Polo der Besitzerin, dann hatten sie zu allem Übel auch noch einen Platten. Also fuhren sie mit einem Nachtbus weiter.

Als die Besitzerin ihr Auto einige Stunden später abholen wollte, konnte sie es nicht mehr finden. Selbst eine stundenlange Suche mithilfe ihrer Eltern blieb erfolglos. Bei der Polizei und bei der Kfz-Verwahrstelle war der Wagen laut der Zeitung nicht registriert worden. Auch Anrufe bei Abschleppdiensten und ein Suchaufruf über eine lokale Radiostation blieben demnach folgenlos. Ein Diebstahl scheint angesichts des platten Reifens unwahrscheinlich.

Deshalb hat die "tz" heute einen Aufruf gestartet und die Leser des Blatts um Mithilfe gebeten. Bisher seien rund 15 Anrufe eingegangen, sagte "tz"-Mitarbeiterin Ingrid Flink zu SPIEGEL ONLINE. Zwei davon seien konkreter Art gewesen, doch sei der Wagen bislang nicht gefunden worden. Ein Reporter sei mit der Besitzerin unterwegs, um weiterzusuchen.

har



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.