Austretende Batteriesäure Ford ruft 322.000 Fahrzeuge zurück

Wegen Brandgefahr muss Ford Hunderttausende Fahrzeuge in die Werkstätten ordern. Ein Drittel davon in Deutschland. Betroffen sind auch Modelle, die erst Anfang des Jahres vom Band liefen.

Wegen austretender Batteriesäure hat Ford einen groß angelegten Rückruf gestartet
Ford

Wegen austretender Batteriesäure hat Ford einen groß angelegten Rückruf gestartet


Weltweit muss der amerikanische Autohersteller Ford rund 322.000 Fahrzeuge zurückrufen. In Deutschland sind rund 100.000 Modelle des Galaxy, S-Max und Mondeo von dem Rückruf betroffen. Laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) besteht die Gefahr eines Brands im Motorraum.

Nach Angaben eines Ford-Sprechers könnte ausgetretene Batteriesäure um den Batterie-Minuspol dazu führen, dass der Sensor des Batterie-Überwachungssystems ausfalle. In der Folge könnten sich die Materialien in diesem Bereich so stark erwärmen, dass sie sich entzünden. Das könne möglicherweise auch bei geparkten und unbeaufsichtigten Autos passieren. Betroffen seien Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum vom 13. Februar 2014 bis 11. Februar 2019 aus dem Werk Valencia in Spanien. Als Abhilfe sei der Einbau eines Zwischenkabelstrangs mit Sicherung vorgesehen.

In Deutschland zwei Rückruf-Tranchen

In Deutschland seien in einer ersten Tranche rund 52.400 Fahrzeuge von dem Rückruf betroffen. Ihre Halter würden derzeit von Ford angeschrieben und aufgefordert, sich kurzfristig mit ihrem Ford-Händler wegen der Vereinbarung eines Reparaturtermins in Verbindung zu setzen. In einer zweiten Tranche geht es in Deutschland um weitere knapp 48.500 Fahrzeuge. Ihre Besitzer würden in Abstimmung mit dem KBA "zeitnah, aber zeitversetzt" angeschrieben.

cfr/dpa



insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
spon_2545532 24.09.2019
1. Batteriesäure tritt am Minus-Pol aus?
Sollte man dann nicht eher die undichte Batterie austauschen? "Zwischenkabelstrangs mit Sicherung" hört sich für mich mehr nach einer Notlösung an.
krypton8310 24.09.2019
2. Anspruch vs. Wirklichkeit
Zitat von spon_2545532Sollte man dann nicht eher die undichte Batterie austauschen? "Zwischenkabelstrangs mit Sicherung" hört sich für mich mehr nach einer Notlösung an.
Da haben Sie Recht. Aber haben Sie schonmal gesehen was so eine Batterie kostet?? Geht ja mal gar nicht! Ein billiger Plastik-Adapter mit Sicherung kostet einen Bruchteil, also wird das gemacht. Der Kunde kauft ja dann in nem halben Jahr die Batterie sowieso neu. Hält ja nicht mehr lange, wenn die Säure schon ausläuft. Ich weiß nicht ob es jemals anders war aber heutzutage scheint kaum noch eine Firma Interesse daran zu haben ihren Kunden ein ausgereiftes, 'sauberes' Produkt zu liefern oder ggf. nachzubessern. Sowas wie Berufsehre? Nö! Heute gibts nur leere Worthülsen wie einen Code of Conduct. Viel Geschwätz um Qualität, Standards und Ethik. Aber wehe es kostet einen Cent, dann sieht man, was dahintersteckt.
Sleeper_in_Metropolis 24.09.2019
3. Ja,
Zitat von spon_2545532Sollte man dann nicht eher die undichte Batterie austauschen? "Zwischenkabelstrangs mit Sicherung" hört sich für mich mehr nach einer Notlösung an.
zumal der "Zwischenkabelstrang mit Sicherung" ja auch kaum die Batterie am weiteren Auslaufen hindern wird. Und ich kenn' natürlich nicht die Einzelheiten in diesem Fall, aber das anfertigen und einbauen eines Zwischenkabelstrangs dürfte von den Kosten her doch deutlich aufwendiger sein, als einfach eine neue Batterie einzusetzen.
xpert666 24.09.2019
4. in die Jahre gekommene Batterie tauschen
Meine beiden Vorredner würden selbstverständlich 322.000 teils bereits in die Jahre gekommene und entsprechend ausgelutschte Batterien tauschen... Mal abgesehen vom finanziellen; schon mal nachgedacht, was das für die Umwelt bedeutet die Dinger zu tauschen? Weil sie eventuell, vielleicht, irgendwann mal Säure verlieren KÖNNTEN. Das das Quatsch ist, versteht sich wohl von selbst. Wenn jemand eine auslaufende Batterie hat, wird er sicher entsprechenden Ersatz bekommen. Wichtig hier ist es, dass durch die Massnahme Folgeschäden vermieden werden, FALLS mitbdrr Batterie etwas sein SOLLTE.
cyborgpiratelaserninja 24.09.2019
5.
Zitat von spon_2545532Sollte man dann nicht eher die undichte Batterie austauschen? "Zwischenkabelstrangs mit Sicherung" hört sich für mich mehr nach einer Notlösung an.
Das kommt drauf an. So ein Kabelstrang muss erst mal konstruiert, getestet, massenhaft produziert, ausgeliefert und dann eingebaut werden. Kein Hexenwerk aber auch nicht billig und von jetzt auf gleich erledigt. Nicht in dieser Größenordnung. Je nach Aufwand ist es durchaus möglich, dass das nicht günstiger ist als eine Batterie. Diese kostet für einen Ford Glaxy für den Endverbraucher ca. 100 bis 150 €. Der Hersteller zahlt beim als Großabnehmer beim Zulieferer deutlich weniger. Zudem müsste erst mal eine passende Ersatzbatterie gefunden werden und dann auch spontan in den nötigen Stückzahlen lieferbar sein. Einfach das gleiche Teil zu nehmen ist keine gute Idee, da ja offensichtlich ein Problem damit besteht. Wenn ich das richtig verstehe, soll diese Bastelllösung einen Brand verhindern, selbst wenn die Batterie defekt sein sollte. Das muss aber nicht zwangsläufig die billigere Lösung sein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.