Französische Pläne La Réunion wird Elektroauto-Paradies

Nicolas Sarkozy will La Réunion zur Vorzeigeregion in Sachen Elektromobilität machen. Auf der abgelegenen Insel im Indischen Ozean sollen ab 2011 E-Autos des Herstellers Renault erprobt werden - der benötigte Strom soll per Sonnenenergie gewonnen werden.
Solaranlage in Saint-Pierre (La Réunion): Elektroauto-Feldversuch in Frankreichs Peripherie

Solaranlage in Saint-Pierre (La Réunion): Elektroauto-Feldversuch in Frankreichs Peripherie

Foto: GERARD CERLES/ AFP

Paris - Die französische Hauptstadt wäre möglicherweise ein etwas näher gelegener Erprobungsort für die neue Technologie gewesen - aber der Präsident hat offenbar andere Vorstellungen. Im über 10.000 Kilometer von Paris entfernten La Réunion werde der erste Elektroauto-Großtest starten, sagte Nicolas Sarkozy am Dienstag bei einem Besuch des Übersee-Départements.

Renault teilte mit, die Autos würden mit Sonnenenergie betankt. Dazu werde ein Netz von Ladestellen mit Strom aus Sonnenkraftwerken aufgebaut. Ziel sei eine bessere CO2-Bilanz als beim Einsatz herkömmlicher Autos.

Das Projekt soll im großen Maßstab den Einsatz von E-Autos im öffentlichen Dienst und im privaten Verkehr testen. Renault setzt stark auf E-Autos und baut mit Staatshilfe in Flins bei Paris eine Produktion auf. 2011 sollen die ersten drei Modelle herauskommen.

hil/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.