Frontalaufprall Dutzende Schüler bei Busunglück verletzt

Ein VW-Bus ist frontal mit einem voll besetzten Schulbus zusammengestoßen. Dabei wurden im niedersächsischen Rodewald mehr als 20 Kinder verletzt – der Kleinbusfahrer war in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten.


Rodewald – Glück im Unglück hatten heute Morgen die jungen Insassen eines Schulbusses: Bei einem Frontalzusammenstoß ihres Schulbusses mit einem VW-Bus wurden zwar 25 Schüler leicht verletzt, schwerere Folgen blieben jedoch aus. Der Fahrer eines VW-Busses war laut Polizeiangaben in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten. Die Unfallursache ist noch unklar.

Unfallort in Rodewald: Der Fahrer des Kleintransporters erlitt schwere Verletzungen
DDP

Unfallort in Rodewald: Der Fahrer des Kleintransporters erlitt schwere Verletzungen

40 Feuerwehrleute sowie Helfer des Roten Kreuzes kümmerten sich vor Ort um die insgesamt etwa 50 Schüler. Ein Kind wurde vorsorglich in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Der schwer verletzte 35-jährige Fahrer des VW-Busses musste aus dem Wrack befreit werden und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Hannover geflogen werden.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100.000 Euro. Eine Land- und eine Bundesstraße mussten für die Bergung gesperrt werden.

sto/Reuters/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.