Jeep-Studien Schwelgen im Konjunktiv

Könnte, sollte, würde - wenn Automobilhersteller den Konjunktiv bemühen, kann man ziemlich sicher sein, dass da etwas im Busch ist. Die Chrysler-Marke Jeep etwa wird auf der IAA zwei Studien zeigen, die einen Ausblick auf zwei im nächsten Jahr debütierende Kompakt-SUVs geben "könnten", wie es heißt.


Jeep-Studie Patriot: Klassische Formen im kompakten Format

Jeep-Studie Patriot: Klassische Formen im kompakten Format

Das ist zunächst einmal sehr vernünftig von Jeep. Denn die US-Autobauer, die ganz auf allradgetriebene Geländefahrzeuge spezialisiert sind, haben im boomenden Segment der kompakten SUV-Modelle - abgesehen vom betagten Wrangler - nichts Erquickendes zu bieten. Im nächsten Jahr aber sollen "kompakte Jeep-SUVs neue Kundenkreise erschließen", verkündet Chrysler jetzt im Vorfeld der IAA. Dort, auf der Messe in Frankfurt, werden zwei Studien erstmals gezeigt, die einen deutlichen Hinweis auf die kommenden Modelle geben. Der Originaltext dazu lautet: "Die beiden Concept Cars (...) geben einen ersten Ausblick auf zwei kompakte SUVs, die Jeep schon im nächsten Jahr auf die globalen Märkte einführen könnte."

Die Studien hören auf die Namen Jeep Patriot und Jeep Compass Rallye. Beide sind so ausgelegt, dass der neue 2,4-Liter-Benziner und ein ebenfalls neuer 2-Liter-Dieselmotor mitsamt einem stufenlosen Automatikgetriebe wahlweise unter die Hauben passen. Allradantrieb ist selbstverständlich. Unterschiedlich sind beide Autos hinsichtlich ihrer Größe, ihres Stylings und ihrer potentiellen Zielgruppen.

Jeep-Studie Compass Rallye: Sportlich, geschmeidig, modern

Jeep-Studie Compass Rallye: Sportlich, geschmeidig, modern

Während sich der viertürige Jeep Patriot eher kantig-klassisch gibt und einen insgesamt recht vertrauten Eindruck macht, interpretiert der Jeep Compass Rallye die typischen Jeep-Insignien wie den siebenschlitzigen Kühlergrill oder die weit innen liegenden Rundscheinwerfer auf eine moderne, modische und gerundete Art und Weise. Das Auto sieht beinahe aus wie ein Wettbewerbsfahrzeug - die deutlich ausgestellten Radhäuser und die geduckt anmutende Karosserie hat durchaus etwas von einem Rallyerenner. Vor allem mit diesem Modell hofft die Marke, sich künftig "auf die Einkaufsliste ganz neuer Kundenkreise setzen" zu können.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.