Klimapolitik EU-Minister beschränken Kohlendioxid-Ausstoß von Kleinlastwagen

Strengere Grenzwerte bei der Abgasuntersuchung: Ab 2020 sollen Pkw und Kleinlastwagen in der EU weniger Kohlendioxid ausstoßen. Das beschlossen die EU-Umweltminister in Brüssel.  

Weniger Kohlendioxid: Kleinlastwagen und Pkw müssen künftig strengere Auflagen erfüllen
dapd

Weniger Kohlendioxid: Kleinlastwagen und Pkw müssen künftig strengere Auflagen erfüllen


Brüssel - Nicht nur Personenkraftwagen, sondern auch Kleinlastwagen in der EU sollen künftig weniger klimaschädliches Kohlendioxid ausstoßen. Darauf haben sich die EU-Umweltminister am Montag in Brüssel geeinigt. Der Grenzwert soll ab dem Jahr 2020 147 Gramm CO2 je Kilometer betragen - derzeit sind es 200 Gramm. Bislang gibt es nur für Pkw europaweite Vorgaben. Ihr Kohlendioxid-Ausstoß soll bereits von 2012 an auf 130 Gramm sinken.

Vor allem Deutschland hatte gegen das viel strengere Einsparziel der EU-Kommission für Nutzfahrzeuge gekämpft. Transporter und Kleinlastwagen mit einem Gewicht von maximal 3,5 Tonnen könnten wegen der neuen Regeln um mehrere tausend Euro teurer werden.

Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) erklärte in der Ministerrunde: "Deutschland hat lange gerungen, weil die Automobilindustrie (...) ein wichtiger Sektor ist." 147 Gramm pro Kilometer seien aber ein "richtig guter Kompromiss".

ajo/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.